Unsere Lösung für Förderbänder:

Lokalisieren und/oder Inspizieren von dynamisch bewegten Bauteilen

Unser neuestes VISIO NERF 3D-Bildverarbeitungssystem ermöglicht eine automatisierte Bauteilaufnahme direkt vom dynamisch bewegten Förderband sowie eine On-the-Fly-Inspektion.
Unsere neue Baureihe cirrus3D-conveyor ermöglicht eine einfache, schnelle und flexible Integration in IhreProduktionslinien. Die Installation descirrus3D-conveyor ist sehr einfach, das System wird über einem Förderband montiert, welchesBauteile befördert, die Bildverarbeitungssoftware eyesberg3Dist auf dem internen IPC bereits installiert. Wie auch unsere anderen Bildverarbeitungssysteme ist auch die Baureihe cirrus3D-conveyorspeziell für den industriellen Einsatz entwickelt (Schutzklasse IP65) und daher unempfindliche gegenüber Staub und wechselnden Lichtverhältnissen.

Vorteile

Geringe Taktzeit

Einfache Installation „Plug & Work“-Lösung

Benutzerfreundliche Bedienoberfläche

Einfache und neuentwickelte Kalibrierung des Systems in nur wenigen Minuten

Hohe Präzision mit einer Genauigkeit von ca. 0,5 mm

Bis zu 6 Millionen 3D-Punkte pro Scan

Großes Arbeitsvolumen mit einer Arbeitsbreite von max. 1.600 mm

Kompatibel mit allen gängigen Robotermarken

Flexibilität des Systems: bis zu 1024 verschiedene Bauteile

Kompakte Bauweise mit Sensor, IPC und Software in einem Gehäuse
keine zusätzlichen Schnittstellen

Geringer Stromverbrauch

1. Reelle Szene

2. 3D-Punktwolke

3. Lokalisierung des Bauteils

Dokumentation

CirrusC2018-UK-WEB